Alle Geschäfte wieder geöffnet!

Liebe Kunden,

ab Freitag, 11. Juni 2021 gelten neue, weitläufige Lockerungen bei den Kontaktbeschränkungen, dem Einzelhandel und der Gastronomie. Diese sehen wie folgt aus:

– Maskenpflicht

– beim Einkaufen und bei Angeboten körpernaher Dienstleistungen (Frisörsalons, Fußpflege, Sonnenstudios, etc.) müssen Dienstleister und Kundinnen sowie Kunden mindestens eine
medizinische Maske tragen. Sie gilt auch für vollständig Geimpfte und Genesene.

– Einkaufen

– Einzelhandelsgeschäfte dürfen öffnen. Hier gilt aber zusätzlich die Pflicht zur (digitalen) Kontaktnachverfolgung.
– Körpernahe Dienstleistungen sind unter strengen Auflagen erlaubt. Dazu zählen die Einhaltung der allgemeinen Hygienevorgaben der Berufsgenossenschaften, die Erstellung eines Schutzkonzeptes, die Pflicht zur (digitalen) Kontaktdatenerhebung und die vorherige Terminvereinbarung. Kundinnen und Kunden müssen eine FFP2-Maske tragen und einen negativen Corona-Test vorlegen.

Die Maske darf ausnahmsweise vorübergehend abgelegt werden, wenn dies zur Durchführung bzw. bei Inanspruchnahme der Dienstleistung erforderlich ist, wie zum Beispiel bei medizinisch notwendigen Kosmetikbehandlungen.

– Gastronomie

– die Außenbereiche gastronomischer Betriebe sind geöffnet. Hier gelten zahlreiche Auflagen, wie zum Beispiel Abstandsregeln und die Pflicht zur (möglichst digitalen) Kontaktnachverfolgung. Ein Schnelltest ist beim Besuch der Außenbereiche nicht erforderlich. Als maximale Gruppengröße gelten fünf Personen, wobei deren Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres nicht mitzählen.

– Innenbereiche gastronomischer Betriebe dürfen unter Auflagen öffnen. Voraussetzungen sind unter anderem eine Testpflicht der Gäste, die (digitale) Kontaktnachverfolgung, die Einhaltung von Abstandsregeln (1,5 Meter zwischen den Tischen) sowie der allgemeinen Kontaktregeln. Maximal fünf Personen dürfen an einem Tisch sitzen. Zudem gilt eine Maskenpflicht im gesamten Innenraum. Die Masken dürfen während des Aufenthalts am Platz abgenommen werden.

– Kontaktbeschränkungen

– Treffen mit Angehörigen des eigenen Hausstands sind erlaubt.
–  Personen, zwischen denen ein familienrechtliches Sorge- oder Umgangsverhältnis besteht, müssen keinen Abstand zueinander halten. Aber auch dann dürfen sich zehn Personen an
öffentlichen Orten sowie fünf im eigenen Haushalt gleichzeitig treffen, wobei deren Kinder unter 14 Jahren nicht mitgezählt werden.
– Gibt es keine verwandtschaftlichen oder wohnungsbezogenen Beziehungen zueinander, dürfen sich maximal zehn Personen ohne Abstand im Freien treffen, fünf Personen in Innenräumen     (auch im privaten Haushalt). Das gilt für alle Kontakte zuhause und in der Öffentlichkeit. Kinder (unter 14 Jahren) werden dabei nicht mitgezählt.

In ganz Hamburg gilt von freitags bis sonntags, sowie an Vorabenden von Feiertagen, zwischen 23.00 Uhr und 6.00 Uhr am Folgetag eine Sperrstunde für innengastronomische Angebote.

Einen guten und kompakten Überblick über alle neuen Regeln und ihre Auswirkungen finden Sie hier:
https://www.hamburg.de/coronavirus/14545624/das-ist-erlaubt/

Zur Eindämmung des Virus bitten wir Sie weiterhin unsere Sicherheitsauflagen zu beachten:
– Bitte achten Sie weiterhin darauf Abstand zu halten.
– Gemäß behördlicher Vorgaben muss im ganzen Center eine medizinische FFP2-, KN95- oder OP-Maske getragen werden.
– Shops können selbstständig die Anzahl der Kunden regulieren.
– Der Verzehr von Speisen und Getränken ist nur in den behördlich freigegebenen Bereichen (Sitzbereich der Gastronomie) mit Kontaktnachverfolgung und teilweise Negativtest erlaubt. Aufgrund der bestehenden Maskenpflicht ist der Verzehr von Speisen und Getränken im ganzen Center untersagt.
– Versammlungen oder Gruppenbildungen sind im Center behördlich verboten.

Aktuelle Infos finden Sie unter www.w-eins.de.

Ihr Centermanagement